Geile Meile

tl_files/Galerien/Tasso/Voyeure.jpgDas Rotlichtviertel kommt immer wieder in die Schlagzeilen und es sind meistens keine guten Geschichten und schon gar nicht die Anerkennung der Leistungen all dieser Jeanne d`Arcs des männlichen Sexualtriebs.

Die Stadt kassiert ganz schön viel Geld und tut relativ wenig dafür, die Zustände positiv zu verändern.

Wir sind, verdammt noch mal, alle in der Pflicht und gefordert, etwas dafür zu tun, dass die Zustände sich zum Positiven verändern.

Wenn das Nobelpreiskomitee heute zur Bekanntgabe der Verleihung des Friedensnobelpreises an alle Stuttgarter Prostituierten im ...(zensiert) die Treppe hinaufknarzen muss, dann ist das peinlich. Wenn dann oben einer Pippi muss, dann wird es noch peinlicher. Lasst uns alle etwas dafür tun, dass es besser wird.

Mit kleinen Schritten kommt man auch voran.   

Die Freudenhäuser im Revier

Jeder kennt die Bordelle im Leonhardviertel. Sie sind Bestandteil des Stadtbildes und kaum jemand stört sich noch an ihnen. Warum auch? Prostitution zählt zum ältesten Gewerbe der Menschheit. Doch eines ist anders, denn keines der vorhandenen Bordelle wurde jemals baurechtlich genehmigt.

www.cdu4you.com

Komisch wie wir finden. Gerade in einem von Vorschriften durchzogenen Land wie Deutschland ist man sich in der Stadtverwaltung nicht einig. Zwar spricht die Stadt hin und wieder von 4 legalen Bordellen, aber was sie genau darunter versteht bleibt ihr Geheimnis. Mysteriös ist das ganze schon, wenn man bedenkt, dass die Prostitutionsbetriebe in einer rechtlichen Grauzone wirtschaften. Man könnte den Eindruck gewinnen, dass einige unserer Vertreter im Rathaus ein großes Interesse daran haben, das dieses auch zukünftig so bleibt.

Dabei gelten gerade für Bordelle in der Regel sogar schärfere Brandschutzvorschriften als für Wohnhäuser. Im Städtle ist davon allerdings nichts zu merken. Warum auch? Bisher ist ja noch nichts Gravierendes passiert und kein Mensch zu Schaden gekommen. Damit die Verantwortlichen im Rathaus aufwachen, muss wahrscheinlich erst wieder eine Katastrophe wie im Jahr 1994 passieren, als bei einem Brand sieben Menschen ums Leben kamen!