Richtstrasse

Die Richtstrasse oder auch das Scharfrichtergäßlein, wie die Straße bis zu ihrer Umbenennung im Jahre 1811 hieß,  ist die schmalste Gasse in Stuttgart!

Die Weber- und Richtstraße zeigen noch den Verlauf der einstigen Befestigung an.

Jenseits der Mauer befand sich seit 1581 der Stuttgarter Richtplatz - die Haupt-Statt - nach dem die Hauptstätter Straße benannt ist. Man kann davon ausgehen, dass in der Richtstraße den Schuldigen der Garaus gemacht wurde.

Wegen der Nähe zur Richtstätte waren Weber- und Richtstraße keine besonders bevorzugte Gegend.

Der City-Besen am Eingang der Richtstraße befindet sich in einem sanierten Gewölbekeller aus dem Jahr 1870.